Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

Nera


 


 

12. November 2011

Hallo Claudia,

Negra ist ein Engel! :)

Wir sind jetzt fast 2 Monate miteinander unterwegs und sie benimmt sich prachtvoll!
Mit Menschen ist von Anfang an überhaupt kein Problem und mit ihren Artgenossen wird es eigentlich von Tag zu Tag besser. Je selbstbewuster der andere Hund ist, desto ausgelassener spielen sie miteinander. Ab und an findet sie dabei auch ihren Meister.

 


Bei den Patienten vehällt sie sich, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Kaum betreten wir eine neue Wohnung - sie kennt inzwischen die genauen Touren und weiß, wo es zu allen Patienten geht - sucht sie sich einen Platz in meiner Nähe und beobachtet mich beim arbeiten. Kaum erkennt sie, das meine Arbeit erledigt ist, steht sie auf und erwartet, dass wir weitergehen. :)
Im Umgang mit mir ist sie phantastisch. Meistens reichen kleinste Kommandos, sie zu steuern. Kurz, es macht Spaß mit ihr.

Ich freue mich über Ihr Interesse!
Bis bald

Michael

 

 

 

 

 



*****************************************************************************





 

 


 

15. September 2011
 

 

Hallo Frau Guttengeber,
 

es entwickelt sich alles prima! Auf der Fahrt vom Chiemsee habe ich Nera nur 3x gesehen, als sie aufgestanden und nach vorne geguckt hat. (Ich habe eine Hundebox im Wagen eingebaut, in der sie sich wohlfühlt und ohne Probleme immer wieder reinspringt. Darin kann sie mich nur sehen, wenn sie steht)
Wie gesagt, sie hat die meiste Zeit gelegen und geschlafen. Wenn sie sich bemerkbar machte, in ich den nächsten Rastplatz angefahren und mit ihr spazieren gegangen. Zuhause angekommen hat sie dann ihr neues Reich inspiziert und war total aufgedreht. 
 


 

Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs. Beim ersten Spaziergang heute haben wir einige Hunde getroffen, was ohne Probleme ab lief. Später waren wir auf dem Pferdehof einer Freundin, die selber 2 Hunde hat. Hier gab es dann zum erstenmal Diskussionbedarf, soll heißen Nera hat ihre dominante Seite rausgekehrt und lernte die dominante Seite eines Rüden kennen. Nach kurzer aber lautstarker "Unterhaltung" hatten die Beiden die Fronten geklärt und tolerierten sich fortan.
Nachmittags mußte ich doch arbeiten und habe Nera mit auf Tour genommen, meine Patienten waren begeistert und Nera hat sich bestens aufgeführt.
 

Verdammt viel los in den ersten 24 Stunden, aber Nera und ich haben es bestens gemeistert. Sie läßt mich inzwischen nicht mehr aus den Augen, aber das wird sich wieder einpendeln.
 

Noch einmal vielen Dank für die Vermittlung von diesem tollen Hund.
 

Viele Grüße
Nera und Michael
 

 


Side Column