Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

Pearl


 


 

22. März 2012
 

Liebe Frau Jaschke,

ich denke, wir haben jetzt den richtigen Rahmen für ein Foto mit unserer Prinzessin  gefunden!

Dieser Wagen gehörte meinem Enkel - bis Prinzessin Pearl meinte, das sei genau das Richtige für sie. Damit können wir sie wunderbar spazieren fahren, sie kann alles sehen was wichtig ist und alle können denn auch viel besser ihren Thron sehen und ihr huldigen!

Nach ihrem letzten Besuch bei uns, gab es noch die eine oder andere Meinungsverschiedenheit zum Thema Diät, Benimmregeln im Haus, Attacken aus dem Hinterhalt, Sozialverhalten - (und ich denke diese Themen sind auch noch nicht endgültig geklärt!!) aber bei Pearl hat sich in den letzten Wochen etwas grundlegendes geändert - "sie mag uns Menschen bedingungslos und täglich mehr!" Es mach große Freude mit ihr zusammen zu leben und zu sehen, wie sie sich immer weiter und weiter entwickelt. Ihre Allüren allmählich einem Vertrauen weichen und sie ganz einfach nur sein kann was sie ist, nämlich ein ganz liebes Mädchen (und halt manchmal eine Zicke!)

Vor 2 Wochen hat sich bei uns denn auch wieder was Neues getan! Nachdem mein heißgeliebter Willi überfahren wurde, der Schmerz war unglaublich, ich vermisse ihn heute noch tagtäglich, sind wir vor 2 Wochen in einer spontanen Blitzaktion ins Tierheim nach Starnberg gefahren (ich hatte
immer wieder diverse Tierhelferseiten durchforstet nach einer Katze die wie mein Willi sein soll - idiotisch!!) und kommen dort im Katzenhaus an und ich sitze auf einer Bank und beobachte die Tiere, da lümmelt  plötzlich neben mir eine Katze, räkelt sich u. möchte gestreichelt werden. Was ich natürlich gerne tue! Die Katzenpflegerin war ziemlich irritiert, weil dieser Kater sich nicht streicheln lässt!  Mhm? Die Entscheidung war getroffen - nicht von uns!  Ein paar Fragen noch zu klären: Ist dieser Kater sozialverträglich? Usw. Alles kein Thema - ABER!!! Dieser Kater hat einen Bruder. Und dann lernen wir diesen Bruder kennen, und der schaut aus wie unser Willi. Derselbe Blick, die Gelassenheit  und Ruhe. Na ja, was soll man sagen "Brüder soll man nicht trennen, 3 oder 4 Katzen wo ist da der Unterschied" jetzt sind wir halt zu Sechst!

Allerdings sitzen die 2 Neuen noch nur im Keller! Sie haben kein Problem mit unseren 2 Katzen, kein Problem mit der neuen Umgebung, aber sie haben ein Problem mit Menschen! Die kennen sie nicht so wirklich, die wurden mit ein paar Wochen gefunden und sitzen seitdem im Tierheim (also fast 2 Jahre!). Jetzt habe ich mal so Pheromone gekauft - mal sehen, vielleicht hiflt es! Bei Zwack haben die rescue-Tropfen damals als Pearl kam auch gut geholfen. Dummerweise kann ich die 2 Herren aber nicht mit rescue-Tropfen beträufeln.

Also Sie sehen, Frau Jaschke, es wird uns nicht langweilig und Pearl sowieso nicht. Jetzt sind da noch 2 Neue zum Schikanieren da, die findet sie bisher ganz toll. Die Nachbarkinder wohnen fast schon bei uns, damit unsere Prinzessin Spielgefährten hat und wenn alle Stricke reißen, dann holen wir uns halt nen Hund für Pearl.

Liebe Grüsse aus dem Katzenchaoshaus und Ihnen und Ihren Kollegen/innen viel Glück, Freude und Vermittlungen!


 


Side Column