Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

Yayu


 



15. September 2011


Servus beinand!

I bin etz a Moosbüffl (mein Herrchen sagt so nennt man die Oberpfälzer) :-)

Am 31.7. bin ich aus Spanien in Erding angekommen. Kaum hat man mir die Türe vom Transportkäfig aufgemacht war ich schon neugierig auf alles was es dort gab, ich war total aufgedreht.
Ein paar Menschen haben mir dann erst mal ein Geschirr angelegt und mich angeleint. Am Ende der Leine war dann schon mein neues Herrchen. Der Christian hat mich auch gleich die Wiese hoch und runter toben lassen was ihn wohl ziemlich außer Puste hat kommen lassen, hihihi. Er hat sich auch tüchtig mit Hühnchen bei mir eingeschleimt. Hätte er übrigens nicht tun müssen, mag eh (fast) alle Menschen und schlabber auch jeden ab wenn er nicht rechtzeitig seine Hände oder das Gesicht von mir weg hat.
Durch den Zaun durfte ich dann auch mal an einer Hündin schnuppern. Mittlerweile weiß ich, dass das ein Versuch war wie Omi (von ihr habt ihr ja auch schon gelesen) und ich uns verstehen weil wir ja jetzt zusammen bei Susanne und Christian wohnen.  Das klappt  ganz gut auch wenn sie manchmal sauer auf mich ist weil ich, tollpatschig und aufgedreht wie ich nun mal bin, ihr auf die Füße steig.

Leider hab ich auch einige kleinere Verletzungen mitgebracht (manche waren teilweise schon verheilt) die mich ziemlich beschäftigen. Weil ich nicht aufhören kann zu schlecken muss ich jetzt zu Hause einen Kragen anziehenL. Find ich doof weil ich damit überall hängen bleib.
Aber Frauchen und Herrchen hoffen, dass ich dann wenn´s endlich verheilt ist nicht mehr dran schlecken werd. Wir werden sehen…

Susanne und Christian sind auch sehr froh darüber, dass ich mich mit anderen Hunden gut vertrage. Der Labrador von der Morgenrunde hatte am Anfang ziemlich Bammel vor mir, wird aber von Tag zu Tag entspannter.
Ein anderer Labradormischling der fast so aussieht wie ich (ok, er ist bulliger, hat mehr vom Labrador und eine weiße Schwanzspitze) vergisst ständig, dass wir uns schon kennen. Mach mir dann immer einen Spaß draus und stolzier auf ihn zu bis er dann endlich merkt dass wir miteinander können  :-)

Seit zwei Wochen trainieren wir mit einem Hundetrainer in Einzelstunden. Am Dienstag sollte ich „Platz“ lernen, aber da hab ich (noch) keine Lust drauf. „Sitz“ (das konnte ich schon vor der Ankunft *stolzdraufbin*) und „Hier!“ mag ich schon gern machen und meinen Namen hör ich auch gern, dafür gibt´s ja auch immer Leckerchen. Aber der Rest ist mir noch zu anstrengend.

Unseren ersten Ausflug zum Baggersee haben wir auch schon hinter uns gebracht. Herrchen wollte, dass ich mit ins Wasser komme. Aber da hat er sich geschnitten! Wasser bis zum Bauch ist ok, aber weiter geh ich da nicht rein, jawohl!

 


Letztes Wochenende waren wir dann das erste Mal auf einem Mittelalterlager. Keine Ahnung was ich da sollte, ich bin ja schon über mittelalt… War aber ok da. Naja, bis auf den Wind der nachts am Zelt vorbeigepfiffen ist. Das hat mich gestört und ich hab mich dann hinters Bett verkrochen (da gab´s dann wieder fleißig Streicheleinheiten, des können meine Dosenöffner scheints auch im Schlaf).

In der Oberpfalz gefällt´s mir bis jetzt also ganz gut und Frauchen und Herrchen scheinen auch ok zu sein. Jetzt hoff ich noch, dass ich hier gaaaanz lange bleiben kann.

Bis bald,
euer Yayu

 



 


Side Column