Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

Sambi


 


 

24. Februar 2013

 

Man bekommt nicht den Hund den man will, sondern den, den man braucht!“ (Cesar Milan)

 

 

Über einige kleinere Umwege sind wir bei der Präsentation von Sambi auf der THV Homepage gelandet. Nichtsahnend was auf uns zukommen wird, haben wir uns auf Anhieb in ihn verliebt ;)

Dank der hilfreichen Informationen und Tipps von Manuela Grussie und Andreas Seufert, ließen wir uns schließlich auf das „Abenteuer ANGSTHUND“ ein.
Und nun, nach 10 Wochen, können wir zu allererst einmal sagen: „Wir haben es nicht bereut!“

Bei der Ankunft, stand uns ein zitterndes Häufchen Elend gegenüber, dem man eine Berührung gar nicht zumuten wollte, das sein Körbchen den ganzen Tag nicht verließ und sein Futter nur im Schutz der Dunkelheit anrührte.
Doch es dauerte nicht lange, bis Sambi die Neugier packte. Er fing an, das Haus zu erkunden, auf der Couch Probe zu liegen und die Terrasse als Auslauf zu nutzen.

 

Nachdem er allerdings die Lage abgecheckt hatte, versteckte er sich wieder in seinem sicheren Kämmerchen. Dort ließ er sich inzwischen auch streicheln und kraulen und nahm Futter aus der Hand.
Problematischer war da schon das Halsband oder Geschirr Training. Da ging ohne Knurren und Zähne zeigen gar nichts! An Gassi gehen bzw. Spaziergänge war also nicht zu denken..

Aber wie es so schön heißt: „Immer wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her…“
Und so kam es, dass wir eine nette und kompetente Pflegehundebetreuerin kennenlernen durften. Bei ihrem ersten Besuch brachte sie drei ihrer Pfleglinge mit. Außerdem zeigte sie uns, wie wir Sambi gefahrlos ein Geschirr anlegen können.
Mit frischen Mut gestärkt, gings jetzt zum ersten Mal an der Leine nach draußen. Schnell fand Sambi Gefallen an den immer länger werdenden Spaziergängen.

  


Mittlerweile hatten wir schon zum zweiten Mal Hundebesuch! Dieses Mal ist Sambi so richtig aufgetaut. Wenn man ihn so beim Spielen im Rudel beobachtet, kann man doch kaum glauben, dass es sich um denselben Hund handelt, der noch vor 10 Wochen so ganz ohne Leben war, oder?


 

Abschließend können wir sagen, genau DIESEN Hund haben wir gebraucht!
Es war und ist weiterhin eine Herausforderung, macht aber auch unglaublich viel Spaß mit ihm zu arbeiten und seine Fortschritte miterleben zu dürfen!
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl zu sehen, wie sich der angsterfüllte Blick in einen neugierig-interessierten und mittlerweile zufriedenen, entspannten Gesichtsausdruck verwandelte.
Sambi hat uns gelehrt, die Körpersprache und –signale eines Hundes viel intensiver wahrzunehmen und entsprechend darauf zu reagieren. Im Zusammenleben mit einem Angsthund wird sogar das Schwanzwedeln zu etwas ganz Besonderem!


Wir danken dem THV Team, für die Vermittlung, besonders Petra Schneider für den ersten Kontakt, Andreas Seufert für die telefonische Beratung, Manuela Grussie für die Betreuung vor und während und nach der Übergabe von Sambi,
Nicht vergessen wollen wir aber auch die Patinen von Sambi sowie die spanischen Tierheimmitarbeiterinnen. DANKE!! :-)



 



Side Column