Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

Simba

 

 


 

03. August 2012


Gründung der Männer-WG oder: Simba bekommt ein neues Heim

Nachdem sich Lucky sichtbar eingelebt hatte und wir ein immer besseres Team wurden, viel doch auf, dass Lucky ein wenig einsam ist. Klar, Katzen wollen Artgenossen um sich herum haben. Zwar trifft Lucky auf seinen Streifzügen die ein oder andere Katze aus der Nachbarschaft aber das scheint ihm nicht zu reichen. Also machte ich mich wieder auf und wühlte mich durch die THV
Seiten.

 


Was soll ich sagen… So viele Katzen die es verdient hätten einen Platz zu bekommen und doch war die Auswahl sehr schwer. Sein Kumpel sollte ja auch zu Lucky passen und so gab es 2 Kriterien die zwingend erfüllt sein sollten. Das Alter sollte passen und gesund sollte er/sie sein. Gefiel mir eine Katze war sie leider entweder FIV positiv oder das Alter passte nicht. Wenn dann die beiden Bedingungen erfüllt waren, dann stand in der Beschreibung das er/sie sich mit einer anderen Katze in der Pflegestelle gut versteht. Mensch, die will ich dann ja auch nicht auseinander reißen. Es war eine schwierige und doch recht lange Entscheidung.

Der beste Kamerad schien mir dann Simba zu sein. Er ist gesund und hat dasselbe Alter. Nur, und da war es wieder, er versteht sich so gut mit einer anderen Katze. Oh man, was mach ich nur. Ok, ich dachte mir ich schreib Euch einfach mal und dann sehen wir schon weiter und wie sich dann herausstellte, war das eine gute Entscheidung *grins*.

 

 


Recht schnell konnte ich Kontakt mit seiner „Mami“ aufnehmen und alles war in bester Ordnung. Er dürfe auch gerne alleine zu uns kommen, er sei ein ganz lieber und und und. Also einen Termin ausgemacht und ab zu Simba. Auch Simba kümmerte sich nicht allzu sehr um mich (kommt mir so bekannt vor von Lucky *lach*)  aber er ließ sich streicheln und ich hatte ein gutes Gefühl mit ihm. Seine Mami meinte nur so beiläufig das er eine laute Stimme hätte aber gut, das kann ja nicht so wild sein. Also wurde beschlossen das Simba bei Lucky und mir ein neues Zuhause finden solle. Freiwillig ging er in die Transportbox und schon ging es ab ins Auto. Meine Tochter, die mit dabei
war, nahm ihn (in der Transportbox) auf den Schoß, in der Hoffnung dass er da nicht so viel Angst hat. Und schon ging es los in Richtung neue Heimat. Auf einmal hörten wir einen Laut den wir nicht zuordnen konnten. Meine Tochter schaute mich an und ich sie. Es war fast wie von einer Kuh aber das konnte doch nicht sein?! Tatsache, es war Simba. Ich habe so etwas noch nie gehört. Wir mussten beide richtig Lachen als wir realisiert hatten, dass es wirklich Simba war *lach*.


 


Zu Hause war schon ein extra Zimmer für ihn hergerichtet und so vergingen die ersten Tage ohne besondere Vorkommnisse. Bis, jaja Simba ist ein flinker Kerl, ich einmal zu langsam war und Schwups war Simba raus durch die Tür. So standen sich Lucky und Simba plötzlich gegenüber. Ok, Zähne zusammen beißen und durch dachte ich mir. Beide beschnupperten sich, wenn auch noch sehr zögerlich und etwas ängstlich aber ohne knurren, fauchen oder ähnlichem. Die nächsten Tage verliefen sehr positiv. Klar gab es mal die eine oder andere kleine Rauferei aber nie wirklich ernst.

In den nächsten Wochen haben die beiden sich richtig kennen und lieben gelernt. Es ist jedes Mal wieder eine wahre Freude die beiden zu beobachten.Sie putzen sich gegenseitig, sie spielen zusammen und ab und zu schlafen sie auch zusammen. Es ist wirklich so als wären sie Brüder. Wie ich im Nachhinein erfahren habe, waren Lucky und Simba  aus derselben Tötungsstation und es gibt sogar ein Bild, wo man die beiden zusammen dort sieht. Wenn ich die traurigen Augen darauf sehe, freue ich mich umso mehr, wenn ich die beiden heute sehe. Seit es so heiß ist, sind die beiden immer Nachts auf Streifzug und ab und zu bringen sie mir dann ein kleines Geschenk
mit. Es tut mir zwar dann immer sehr leid aber trotzdem lobe ich die beiden, denn sie wollen mir ja eine Freude damit machen. Tagsüber suchen sie sich dann ein ruhiges Plätzchen und sammeln Kräfte für den nächsten nächtlichen Streifzug ;)


 


Und so ist unsere harmonische Männer-WG (Copyright by Tina) wohl vollständig. Wir verändern immer wieder etwas, sei es neues Spielzeug oder wie zuletzt eine schöne „Wendeltreppe“ vom Garagendach in den Garten für die beiden und so wird es uns nie langweilig.

Ganz ganz liebe Grüße von der Männer-WG an das ganze THV-Team





 


Side Column