Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

Dora

26. Oktober 2013


Hallo Frau Kraus,

Hallo liebes Tierhilfe Verbindet Team,
 
wir wollten mal wieder ein Lebenszeichen von unserer Cleo geben, die nun schon seit März bei uns ist. Wir können nur das Beste von ihr berichten, sie hat sich super bei uns eingelebt und ist vollkommen integriert. Mit unserem ersten Hund Bruno ist sie mittlerweile unzertrennlich. Jeder Tag ist ein Abenteuer und jeden Tag gibt es neues zu lernen. 
 
Cleo hat sich seit dem ersten Tag immer mal wieder nach dem schlecken etwas geräuspert, wobei wir anfangs dachten, dass sie das ein oder andere Haar in der Luftröhre hat. Das räuspern hat sich jedoch immer mehr zum Husten entwickelt, so dass wir dann unsere Tierklinik aufgesucht hatten. Zunächst wurde von einem Infekt ausgegangen, da sich ja auch immer mehr das Herbstwetter bemerkbar machte. Als es aber nach einer Woche, trotz Medikamenten nicht besser wurde hat man ein Röntgenbild gemacht - Ergebnis: Das Herz ist etwas zu groß. Wir haben somit einen Termin zum Herzultraschall ausgemacht um näheres in Erkenntnis zu bringen. Als wir dann zu besagtem Termin kamen wurde zunächst noch ein Röntgenbild gemacht, da er Chefarzt noch einen Schatten auf der Lunge gesehen hat. Diese Vermutung bestätigte sich durch das zweite Röntgenbild. Es waren kleine weiße Flecken auf der Lunge zu sehen. Da Sie jedoch erst auf ca. 5 Jahre geschätzt wird hält er einen Lungentumor für die unwahrscheinlichste Diagnose. Jedoch das Wort allein hat uns schon sehr geschockt. Auf Lungenwürmer wurde Sie bereits negativ getestet. Antibiotika hat nicht angeschlagen, als sie jedoch eine Cortisonspritze bekommen hat war das Husten für 4 Tage wie weggeblasen. Es ist nun zwar langsam wieder gekommen, aber lange nicht so stark wie davor. Da Sie immer voller Tatendrang ist und guten Appetit hat und nicht so schnell aus der Puste kommt wird nun angenommen, dass es sich evt um eine Allergie handelt. Von weiteren Untersuchungen, solange sich der Zustand sich nicht verschlechtert wurde uns in der Tierklinik abgeraten. Wir werden unterstützten jedoch nun in den nächsten Tagen eine Heilpraktikerin aufsuchen, die sich unsere Cleo auch noch einmal anschaut. Da Cleo keine Einschränkungen durch ihren Husten (ca. 7x am Tag/2-3 Huster) hat, können wir den Tagesablauf auch ganz normal gestalten.
 
Nicht desto trotz sind wir unendlich glücklich Cleo gefunden zu haben und bei uns zu haben. Falls Ihnen zu dieser Symptomatik noch etwas einfällt würde es uns freuen wenn Sie uns dies mitteilen könnten. 
 
Ihre Leishmaniose ist auf einen Titer-Wert von 19 gesunken und ist somit durch die Medikamente gut unter Kontrolle zu halten.
 

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag.

 
Viele liebe Grüße
 
Markus, Hanna, Bruno & Cleo.

  

 

 

 

 

 

 

 

******************************************************************************

 

 


 


 

12. April 2013


Dora (jetzt Kleo) hat sich super bei uns eingelebt. Bruno und sie sind schon ein richtiges Traumpaar. Sie lernt gerade schön am Fahrrad zu laufen (natürlich nur ganz kleine Strecken um Ihre Gelenke nicht zu sehr zu beanspruchen). Sie freut sich dabei schon sehr wenn sie sieht, dass es mit dem Fahrrad los geht. Sie ist wirklich ein Traumhund. Sie liebt es aber auch mit Bruno über das Feld oder durch den Wald zu sausen. Sie ist ein sehr lernfreudiger Hund und versucht es dem Menschen immer recht zu machen. 
 
Die offene Wunde am Schwanz hinten (wurde durch das ständige Schwanzwedeln am Zwingergitter in Spanien aufgerissen) heilt langsam aber gut. :) 
 
Wir vier Danken Euch von ganzem Herzen. 
LG 
Markus, Johanna, Bruno & Kleo 
 


 


 

 

 

 


Side Column