Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

CloeClaire

 


 

18. Oktober 2014

 

Hallo Frau Haberegger,


nun sind die beiden jungen Damen schon fast 6 Wochen bei mir und haben sich gut eingelebt. 


Ein wenig zur Vorgeschichte: Nach dem Tod meines alten treuen Katers Ramsi im März war ich sehr traurig, und im Sommer fand ich, daß es an der Zeit war, eine/n würdige/n Nachfolger/in zu suchen. Aber wie unter so vielen heimatlosen Katzen die richtige finden? Eher zufällig stieß ich auf die Website von Tierhilfe Verbindet und sah mich ein wenig unter den Katzen um. Als ich die Bilder von Cloe und Claire sah und die dazugehörige Geschichte las, wußte ich irgendwie sofort, die sollen es sein - Liebe auf den ersten Blick. Diese beiden bezaubernden Katzenmädchen mußten unbedingt vor der Abschiebung ins Tierheim bewahrt werden. Zumal es in meinem Fall - alleinstehend und tagsüber nicht zu Hause - sowieso besser ist, gleich zwei zu nehmen.


Nachdem auch mein Garten vernetzt und für gut befunden wurde, stand einer Adoption nichts mehr im Wege, leider mußte der geplante Reisetermin um über einen Monat verschoben werden, aber am 31. August war es dann endlich soweit. Befürchtungen, die beiden könnten nach der langen Fahrt ziemlich verstört sein, erwiesen sich als unbegründet - sie machten sich sofort daran, ihr neues Zuhause bis in den letzten Winkel zu erkunden, später ruhten sie sich auf dem Sofa aneinandergekuschelt aus und das sieht durch ihre ähnliche Fellzeichnung richtig faszinierend aus. Man sieht sofort, daß sie einfach zusammengehören.


Die beiden Schwestern sind sich ähnlich und doch verschieden - Claire ist die kleinere, zierlichere und ihre  Kopfform verrät die Siam-Abstammung, sie ist auch die Agilere und kann in Sekundenschnelle den Deckenkratzbaum erklettern. Cloe wirkt etwas kräftiger, rundlicher, mehr der Typ klassische Tigerkatze, vielleicht etwas bequemer, aber sie hat auch einen ausgeprägten Jagdinstinkt, schon mit einer einfachen Spielmaus kann sie sich lange beschäftigen. Überhaupt, finde ich, braucht man kein teures Luxusspielzeug, die banalsten Gegenstände wie Radiergummis, Korken oder Fichtenzapfen dienen ihnen als Beute. Sie sind auch extrem neugierig und alles muß immer wieder erschnuppert und ausgekundschaftet werden. Sehr gerne toben sie durch ihr Gartenrevier, auch drinnen sind sie viel in Bewegung, aber nachts werden sie dann umso kuscheliger. Besonders Claire erweist sich als echte Schmusemieze, Cloe ist vielleicht etwas distanzierter, genießt aber ebenso ihre Streicheleinheiten.
 

Alles in allem sind Cloe und Claire zwei unkomplizierte und wirklich wunderschöne Katzen, die mich jeden Tag aufs neue erfreuen. Vielen Dank, auch an das ganze Team von Tierhilfe verbindet e.V., daß Sie mir zu meinen Traumkatzen verholfen haben.
 


Herzliche Grüße, Jörg H.

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Side Column