Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Side Column


Main Content

Paolito

 


 

 

05. Juli 2014

 

Liebe Frau Wagenhofer,


nun möchte ich Ihnen erst einmal ausführlich über Paolito berichten.


Er ist ja nun schon 6 Wochen bei uns und er hat sich wirklich gut eingelebt. Er ist nicht mehr so ängstlich und versteckt sich nicht mehr bei jedem Geräusch, sondern tobt durch das ganze Haus; er spielt sehr gern mit der Katzenangel und ist sehr neugierig und an allem interessiert. Ich finde, er ist sehr schnell aufgetaut – ich hatte mich auf einen längeren Zeitraum eingestellt, nachdem er die erste Woche hauptsächlich unter dem Schreibtisch verbracht hat. Natürlich ist er immer noch scheu und lässt sich nicht streicheln. Aber er schnuppert schon an meiner Hand, rennt nicht mehr weg, wenn ich nah an ihm vorbeigehe und ich durfte ihn auch schon einmal mit dem Finger am Köpfchen berühren; beim Spielen kommt er mir auch oft „gefährlich“ nahe - und ist dann über seinen eigenen Mut ganz erschrocken ;-).


Und er liebt Yasmin, wenngleich diese Liebe (ich hoffe – noch) einseitig ist. Er rennt ihr immer hinterher. Sobald sie auftaucht, geht er zu ihr. Selbst sein Futter lässt er für sie stehen (und er frisst sehr gern). Yasmin reagiert inzwischen nicht mehr ganz so abweisend; sie faucht ihn nicht mehr an und sie beschnuppern sich schonmal. Manchmal lässt sie ihn auch schon näher an sich ran, wie man auf den Fotos sieht. Aber so richtig kuscheln, das geht noch nicht. Ich denke, sie braucht einfach noch etwas Zeit. Außerdem hat Paolito alle, aber wirklich alle, Kuschelplätze von ihr in Beschlag genommen – und dafür reagiert sie sehr souverän ;-)


Ich möchte mich bei Ihnen und bei THV bedanken; Sie leisten wirklich eine tolle Arbeit! Und man hat immer einen Ansprechpartner, wenn man Fragen oder Probleme hat. Das ist sehr hilfreich.


Anbei noch einige Fotos. Vielleicht kann ich Ihnen die nächsten von einem Paolito schicken, der durch den Garten streift. Denn er möchte sehr gern raus. Er guckt immer sehnsüchtig nach draußen. Aber er muss noch etwas warten. Vielleicht versuche ich es in 3 Wochen, wenn ich Urlaub habe. Dann bin ich zu Hause und kann mich schön um ihn kümmern.


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Silke D.

 

 

 

 

 

 

 


Side Column